07.05.2018

Mehr Umsatz durch eigene Medien

Newsletter-Marketing

© Maksim Kabakou - Fotolia

Auch wenn es viele nicht wahrhaben möchten, der regelmäßige Versand eines eigenen Online-Newsletters ist eine der wirkungsvollsten und preiswertesten Marketinglösungen. Fast alle erfolgreichen Unternehmen setzen E-Mail-Marketing ein und schaffen sich durch einen eigenen E-Mail-Verteiler eine gewisse Unabhängigkeit von Google, Facebook, Amazon & Co.

Achtung Datenschutz

Als Dienstleister dürfen Sie E-Mail-Newsletter jedoch nur dann versenden, wenn die Nutzer zuvor ihr Einverständnis schriftlich (z. B. im Laden) oder online über ein Double-opt-in-Verfahren erklärt haben. Diese Einschränkung ist jedoch auch eine Chance. Wer sich in den Verteiler Ihres E-Mail-Newsletters einträgt oder seine Zustimmung gibt, bringt Interesse an Ihrer Dienstleistung mit. Sie bauen sich eine eigene Fan-Gruppe auf.

Erfolgsfaktoren von Newslettern

Professionelle Websites mit Content Management Systemen wie Typo3 haben bereits eine voll ausgestattete Newsletter-Software für den Versand und die Verwaltung eingebaut. Die Technik ist daher heute kein Problem mehr.

Newsletter scheitern meist daran, dass Unternehmen keine Redaktionskapazitäten haben, um regelmäßig gute und nutzwertige Inhalte (Texte, Videos, Fotos) zu erstellen. Denn ein Newsletter darf nicht zu werblich sein. Reine Produktwerbung nervt auf die Dauer. Inhalte können z. B. Neuigkeiten aus Ihrem Unternehmen oder informative Tipps aus Ihrem Fachgebiet sein. Damit bauen Sie eine langfristige Beziehung zu Ihren Kunden auf. Sie halten auch aus der Ferne durch fachkompetente Information Kontakt und bleiben mit Ihrem Unternehmen im Gedächtnis und Gespräch.

Ihren E-Mail-Newsletter sollten Sie mindestens alle zwei Monate mit einer interessanten Betreffzeile, einer persönlichen Anrede und im modernen Layout versenden, damit er sich in den "Köpfen" Ihrer Abonnenten verankert.

Newsletter-Abonnenten gewinnen

Eine gut sichtbare und verlockende Anmeldung einzurichten reicht allein nicht aus. Setzen Sie auf einen Mix aus Online- und Offline-Marketing.

  • Fordern Sie Ihre Newsletter-Empfänger am Ende jedes Newsletters auf, ihn bei Gefallen weiterzuempfehlen.
  • Werben Sie auf allen Geschäftsunterlagen für Ihren Newsletter. Oder gestalten Sie eine einfache Infokarte.
  • Schreiben Sie nicht mehr allgemein "Besuchen Sie unsere Homepage!", sondern kommen Sie gleich auf den Punkt: "Abonnieren Sie unseren Newsletter". Und bringen Sie Ihr zentrales Nutzenargument an.
  • Enthält Ihre E-Mail-Signatur eigentlich bereits eine Zeile mit dem Hinweis auf Ihren E-Mail-Newsletter?

Wenn Sie gute Inhalte für Ihren Newsletter erstellen, haben Sie auch Textmaterial zur Aktualisierung von Social Media (z. B. Ihre Facebook-Seite).

copyright emivo GmbH

Weitere Themen:

Auch interessant

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Drucken