03.03.2018

Messangerdienste sinnvoll nutzen

WhatsApp für Unternehmen

© Antonioguillem - Fotolia

WhatsApp, eine Facebook-Tochter, hat die alte SMS abgelöst und wird als schneller Kommunikationskanal immer beliebter. Über 1,5 Millionen Menschen nutzen in Deutschland bereits WhatsApp. Tendenz steigend. Für Unternehmen wird der marktführende Kurznachrichtendienst auch deshalb immer interessanter, weil Anfang 2018 WhatsApp Business erschienen ist. Doch bereits heute bietet WhatsApp interessante Möglichkeiten für Unternehmen.  

Heute bereits in Deutschland nutzbar

WhatsApp ist für die private Nutzung konzipiert. Man kann mit einzelnen Personen kommunizieren, in einer Gruppe mit allen Mitgliedern chatten oder Nachrichten an eine Broadcasting-Liste versenden. Unternehmen können aber mit einer eigentlich privaten Mobilfunknummer teilnehmen und ihren Kunden Mehrwerte bieten.

  • Newsletter: Grundlage für den Newsletter ist die Broadcasting-Liste, die jedoch auf 265 Empfänger begrenzt ist. Kunden müssen dort mit ihrer Mobilfunknummer hinterlegt sein und dem Bezug eines Newsletters zustimmen (Opt-In). Außerdem muss die Möglichkeit des Abbestellens bestehen. Bei WhatsApp können Rufnummern standradmäßig gesperrt werden. Haben Sie mehr als 265 Kundenrufnummern, müssen Sie eine neue Broadcasting-Liste anlegen. Hierfür gibt es mittlerweile auch externe Dienstleister, die diesen Prozess managen.
  • Kundenservice: Unternehmen müssen heute für Kundenfragen alle beliebten Kommunikationskanäle zur Auswahl anbieten. WhatsApp wird vor allem in der jüngeren Generation immer beliebter. Fragen, die bisher typischerweise im Kundendienst (Call Center) telefonisch erledigt werden, laufen dann über WhatsApp. Routinefragen werden dabei zunehmend von Künstlicher Intelligenz maschinell erledigt. Auch die Beratung von Kunden kann über WhatsApp erfolgen. Durch ein Web-Tool kann WhatsApp dabei auch am Desktop bequem genutzt werden.
  • Gruppen-Chat: Für interne Teams oder spezielle Kundengruppen, die z. B. an einer Kundenveranstaltung teilnehmen, können Sie die Gruppenfunktion nutzen.

WhatsApp Business – Start auch in Deutschland

Durch den Service WhatsApp Business, der in Deutschland als App bislang nur für Android-Geräte verfügbar ist, wird es für Unternehmen nun wesentlich einfacher.

  • Unternehmensprofil: Wie bei Google und Facebook können Sie nun Ihr Unternehmen mit Namen, Kontaktdaten und hilfreichen Informationen beschreiben.
  • Schnellantworten: Häufig versendete Standardnachrichten können Sie speichern, um Fragen schneller zu beantworten.
  • Automatisierte Nachrichten: Wenn Sie mal nicht persönlich erreichbar sind, können Sie z. B. eine Abwesenheitsnachricht hinterlassen. Oder Sie senden eine automatisierte Begrüßungsnachricht.

Festnetznummern werden von WhatsApp Business übrigens auch unterstützt.

copyright emivo GmbH

Weitere Themen:

Mitglied im Netzwerk werden

Auch interessant

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Drucken