03.02.2016

Damit Ihre Geschäftspost nicht in Hacker-Hände fällt

„Wir haben erneut bewiesen“, sagt Ralph Wiegand, CEO Post Deutschland, mit Blick auf die Ergebnisse des gerade beendeten IT Security Cups, „dass wir Bits und Bytes genau so zuverlässig behandeln wie die Briefe unserer Kunden.“ Bei der dritten Austragung des Hacker-Wettbewerbs war es wieder keinem Team gelungen, in die sicherheitsrelevanten Bereiche des E-POST-Systems einzudringen.

Obwohl die Deutsche Post den Teilnehmern Vorteile gegenüber externen Angreifern verschaffte, indem über einen gesonderten Zugang das Experimentieren erleichtert wurde, gelang es keinem Team, Zugriff auf Inhalte zu erlangen oder gespeicherte Daten einzusehen. Und dennoch: Mit „Secugain“ wurde ein Team der Ruhr-Uni Bochum zum Sieger gekürt, da sie eine Möglichkeit entdeckten, wie ein Passwort ausgespäht werden könnte – unter der Bedingung, dass ein Nutzer leichtfertig damit umgeht. Die gestaffelte E-Post-Sicherheitsarchitektur verhinderte jedoch, dass Secugain mit den von ihnen gefundenen Angriffspunkten über die äußeren Verteidigungswälle hinauskam.

„Das E-Post-System macht einen sicheren und stabilen Eindruck“, lautet dann auch das Fazit des Secugain-Abschlussberichts. „Wir waren weder in der Lage, eine kritische Schwachstelle zu finden, noch das System erheblich zu beeinträchtigen. Dies ist sicherlich darauf zurückzuführen, dass das Sicherheitsteam der Deutschen Post auf Angriffe und Schwachstellen schnell und kompetent reagiert.“

Mit dem Ziel, über E-Post eine sichere Kommunikation zu ermöglichen, ergänzt der IT Security Cup die kontinuierlich durchgeführten IT-Sicherheits- und Penetrationstests, die wunden Punkte im System entdecken sollen. Er betont den Anspruch der Deutschen Post, eine sichere Kommunikation zu ermöglichen – auch und gerade im Sinne ihrer Privat- und Geschäftskunden. Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) und der TÜV haben das hohe Sicherheitsniveau der E-Post in den vergangenen Jahren bereits mehrfach zertifiziert.

Das Briefgeheimnis mag einige hundert Jahre alt sein, mit E-POST hat es aber den Sprung ins digitale Zeitalter geschafft. Der Gefahr, dass Unternehmens-Knowhow ausspioniert oder die Daten der Kunden durch unbefugte Dritte ausgelesen werden, trotzt es mehr denn je. Nicht zuletzt, weil die Deutsche Post um die Sicherheits-Bedürfnisse des Mittelstandes weiß, hat sie den E-POST MAILER und die E-POSTBUSINESS BOX entwickelt. Sie bieten die passenden Lösungen für jede Unternehmensgröße und bringen Geschäftspost an den Empfänger – und zwar nur an den Empfänger.

copyright emivo GmbH

Weitere Themen:

Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren und monatlich unsere neuen Praxistipps für den Mittelstand lesen. Sie erhalten neue Impulse und bleiben in über 30 Themenfeldern aus Recht, Steuern, Betriebswirtschaft, Marketing, Personal und Digitalisierung auf dem Laufenden.

Mitglied im Netzwerk werden

Wir für Sie

Deutsche Post AG Direkt Marketing Center Siegen
Postservices, Dialogmarketing in Südwestfalen

Drucken